Please use this identifier to cite or link to this item: http://repository.uma.ac.id/handle/123456789/18233
Title: Anwendung Des Entomopathogenen Pilzes Beauveria Bassiana Auf Schädlings- Und Angrifstypen Und Wachstum Und Produktion In Sojapflanzen (Glycine Max L.)
Authors: Purba, Epsan
Keywords: sojabohne
entomopathogener pilz b bassiana
anwendungsze
Issue Date: 2020
Publisher: Universitas Medan Area
Series/Report no.: NPM;158210086
Abstract: Ziel der Studie war es, die Wirkung des entomopathogenen Pilzes Beauveria bassiana auf die Art des Schädlingsbefalls sowie das Wachstum und die Produktion von Sojabohnen zu bestimmen. Die Forschung wurde im Versuchsfeld der Landwirtschaftlichen Fakultät durchgeführt. Das verwendete Design war ein Split-Plot-Design, das aus 2 Faktoren bestand, nämlich dem Zeitpunkt der Anwendung des entomopathogenen Pilzes B. bassiana, der lautet: W0 = keine Behandlung, W1 = Anwendung 3 Tage nach dem Pflanzen in Intervallen von einer Woche; W2 = 1 Woche nach dem Pflanzen, 1-Wochen-Intervall; W3 = 2 Wochen nach dem Pflanzen, 1-Wochen-Intervall; W4 = 3 Tage nach dem Pflanzen 2-Wochen-Intervall, W5 = 1 Woche nach dem Pflanzen 2-Wochen-Intervall; W6 = 2 Wochen nach dem Pflanzen, 2-Wochen-Intervall. Die Konzentrationen des Pilzes B. bassiana waren: D0 = 0 g/l Wasser (ohne Behandlung); D1 = 10 g/l Wasser; D2 = 20 g/l Wasser; D3= 30 g/l Wasser; D4= 40 g/l Wasser; D5 = 50 g/l Wasser; D6 = 60 g/l Wasser. Diese Untersuchung wurde mit 2 Wiederholungen durchgeführt. Die in dieser Studie beobachteten Parameter waren die Art und der Prozentsatz von Schädlingsbefall, die Pflanzenhöhe, die Anzahl der produktiven Zweige, die Anzahl der Schoten pro Pflanzenprobe und das Gewicht von 100 Samen. Die Ergebnisse zeigten, dass Art und Schädlingsbefallzeit der Anwendung und Konzentration von B. bassiana keinen signifikanten Einfluss hatten, ebenso wie die Wechselwirkung der Zeit mit der Konzentration von B. bassiana. Der Pflanzenhöhenparameter hatte bei der Anwendung keine signifikante Wirkung, aber die Konzentration von B. bassiana 4 Wochen nach dem Pflanzen und 5 Wochen nach dem Pflanzen hatte eine sehr signifikante Wirkung auf die Sojabohnenpflanzenhöhe. Bei dem Parameter der Anzahl produktiver Zweige hatte die Anwendungszeit keinen signifikanten Einfluss auf die Anzahl produktiver Zweige, aber die Konzentration von B. bassiana hatte einen sehr signifikanten Einfluss auf die D6-Behandlung, nämlich 6,19. Bei den Parametern Anzahl der Schoten und Gewicht von 100 Samen pro Parzelle war die beste Behandlung eine D6-Konzentration von 77,19 Schoten und das Gewicht von 100 Samen pro Parzelle betrug 16,14 Gramm.
Description: 43 Seiten. Um die indonesische Version zu lesen, kopieren Sie bitte diese URL: http://repository.uma.ac.id/handle/123456789/12666
URI: http://repository.uma.ac.id/handle/123456789/18233
Appears in Collections:SP - Agricultural Technology

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
158210086 - Epsan Purba - Fulltext.pdfCover, Abstract, Chapter I, II, III, V, Bibliography343.95 kBAdobe PDFView/Open
158210086 - Epsan Purba - Chapter IV.pdfChapter IV349.71 kBAdobe PDFView/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.